Was ist Burnout?

Burnout ist ein Zustand totaler Erschöpfung und Folge von dauerhaftem Stress. Wer im Stress ist, hat die Befürchtung, dass eine sehr unangenehme Situation unmittelbar bevor steht und wahrscheinlich unvermeidbar ist:

Die sich anbahnende Auseinandersetzung mit dem Chef oder den ungeliebten Kollegen erzeugt Stress, ebenso die erwartete Kündigung des Jobs oder der Wohnung. Aber auch die Befürchtung, den geliebten  Partners zu verlieren oder die Sorge um das Auftreten einer schweren Krankheit können stressauslösenden Situationen sein.

Doch nicht nur solche akuten Bedrohungen können Stress  und letztlich Burnout verursachen: Das Leben selbst ist voller Unwägbarkeiten und dem ständigen Wandel unterworfen. Und alles wird immer schneller und unverbindlicher, was bei vielen Menschen ein Gefühl der andauernden Unsicherheit hinteläßt.

Als besonders belastend wird dabei empfunden, dass scheinbar keine Möglichkeit der Einflussnahme  oder der Bewältigung der krisenhaften Situation bestehen.  

Genau hier setzt mein neues ASV-Training an: Sie erwerben die nötige Achtsamkeit, um krisenhafte, stressauslösende Situationen als solche schon im Ansatz zu erkennen und selbstverantwortlich zu meistern. Die Gefahr des Burnout wird schon im Keim erstickt. Mit jeder bewältigten Krisen erhöhen sich Ihr Vertrauen und Ihre Sicherheit. Den immer währende Wandel des Lebens erleben Sie so als Bereicherung, statt als Stress und Bedrohung. Lesen Sie hier, wie andere Klienten mit dem ASV-Training zu einem Leben ohne Stress und Ängste gelangt sind: Referenzen

Burnout-Symptome erkennen: Schritt zur Heilung

Burnout und Stress können zu weitreichenden körperlichen Symptomen führen, wie Schlafstörungen - Herzrasen - erhöhter Ruhepuls - erhöhter Blutdruck - Rücknschmerzen - Migräne - Verdauungsstörungen - Gewichtszunahme, um nur einige der möglichen körperlichen Symptome von dauerhaftem Stress zu nennen.

Daneben gibt es eine breite Palette von psychischen Störungen, die mit vermehrtem Stress und Burnout einhergehen können, wie Traurigkeit - mangelnde Belastbarkeit - erhöhte Ermüdbarkeit - Perspektivlosigkeit -Schuldgefühle - Konzentrationsstörungen - Vergesslichkeit - verminderte Entscheidungsfähigkeit - sexuelle Unlust oder Sucht - Agressivität - Gefühlsschwankungen - Nervosität.

Sollten Sie an einer oder mehreren dieser Symptome leiden und sind andere Befunde nicht ursächlich, kann es sich um Burnout-Symptome handeln. Ihr dauerhaftes Auftreten führt darüberhinaus häufig zu schwerwiegenden, chronischen Erkrankungen im betroffenen Bereich.

Deshalb ist es so wichtig, zunächst die einzelnen Burnout- bzw. Stress-Symptome durch achtsamen Umgang mit sich selbst zu erkennen und zu deuten. Denn dann besteht die Möglichkeit, rechtzeitig gegen zu steuern und  dem Leben eine positive, selbstbestimmte Richtung zu geben, bevor die Krankheit beginnt. Ein wichtiger Bestandteil meines ASV-Trainings bilden daher Achtsamkeitsübungen. Hierfür eignen Pferde sich besonders gut. Lesen sie hier, wie Pferde auch Ihnen helfen können, zu einem bewußterem Umgang mit sich selbst zu gelangen: ASV-Training, die Neue Therapie mit Pferden

Lernen Sie meine neue therapeutische Arbeit mit Pferden unverbindlich kennen, rufen sie mich an oder schreiben sie mir jetzt:

Kontakt  Tel. 0171-3882241 oder 030-564 99861 

Kontakt  diepferdefrau@web.de

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen!

Die Pferdefrau -

Christiane Schwagrzinna